Allgemein

Am 12.02.2020 fand im Collegium 2000 in Kirchheim ein Vortrag zum Thema Erben und Vererben statt. Im Rahmen dieses Vortragsabends referierte ich vor 130 interessierten Zuhörern zu Fragen der Testamentsgestaltung und des Erbschaftsteuerrechts. Zahlreiche Fragen der Teilnehmer sorgten für eine kurzweilige Veranstaltung, in der viele weit verbreitete Irrtümer zum Thema Erbrecht ausgeräumt werden konnten.

 Like Weiterlesen

Die Sparkasse Forchheim veranstaltet mit Unterstützung des Beratungsdienstes Geld und Haushalt im Oktober 2018 eine Vortragsreihe zum Thema Erben und Vererben. Im Rahmen dieser Vortragsreihe werde ich an insgesamt fünf Abenden den Kunden der Sparkasse und weiteren interessierten Zuhörern einen Überblick über das Erb- und Erbschaftsteuerrecht geben.

 Like Weiterlesen

Die Gemeinde Oberhaching hat sich bereits in der Vergangenheit proaktiv des Themas Demenz angenommen, etwa durch die Unterstützung sog. Demenz-Wohngemeinschaften. Nun veranstaltet die Gemeinde über ihren Arbeitskreis Soziales und Senioren am Samstag, den 17.02.2018, einen Aktionstag unter dem Motto „Demenzfreundliche Kommune“.

 Like Weiterlesen

Der Bundesrat hat kürzlich einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der die Beistandsmöglichkeiten unter Ehegatten in Angelegenheiten der Gesundheitssorge und den Fürsorgeangelegenheiten verbessern soll (BT-Drucks. 18/10485 vom 30.11.2016). Der Bundesrat schlägt hierfür eine gesetzliche Beistandschaft des Ehegatten für den Bereich der Gesundheitssorge und angrenzender Angelegenheiten vor. Die Regelung soll für eingetragene Lebenspartner entsprechend gelten.

 Like Weiterlesen

Die Messe „Die 66“ ist Deutschlands größte Seniorenmesse, welche vom 19.05.2017 bis zum 21.05.2017 in München stattfindet. Im Rahmen dieser Veranstaltung werde ich am 19.05.2017 unter dem Titel „So vermeiden Sie typische Fehler in Testament und Nachlassplanung“ einen Überblick über die häufigsten Fehler in der Nachlassplanung geben.

 Like Weiterlesen

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem Beschluss vom 06.07.2016 neuerlich zu den Anforderungen an eine bindende Patientenverfügung Stellung genommen.

Er erklärte, dass eine Patientenverfügung im Sinne des § 1901a I S.1 BGB nur dann unmittelbare Bindungswirkung entfalte, wenn ihr konkrete Entscheidungen des Betroffenen über die Einwilligung oder Nichteinwilligung in bestimmte, noch nicht unmittelbar bevorstehende ärztliche Maßnahmen entnommen werden können (sog. Bestimmtheitsgebot).

 1 Weiterlesen